Verkaufspreisliste für WSK-Anlagen

Verkaufs-Preisliste

für WSK-Anlagen (waste2carbon-plant) + weitere Module

(gültig ab 15. August 2016)

Die nachstehend aufgelisteten Maschinen können als Gesamtanlage, aber auch in modulbauweise einzeln bestellt werden. Man kann jederzeit die Konstellation verändern, vergrößern und optimieren. Sonderanfertigungen sind möglich, da wir alles in eigenen Betrieben herstellen:

WSK-Modul Alpha, im 20f-Seecontainer

(Geeignet für ca.800 – 1500 t Materialverarbeitung im Jahr) 469 000 €

Hierbei handelt es sich um einen 20f-Seecontainer, in dem ein Heizraum

installiert wurde, worin das Material konvertiert. Die Kondensationsein-

heiten stehen außerhalb dieses Seecontainers, und müssen vor Ort mit einem

Dach versehen werden. Die Abwärme aus dieser Anlage ist technisch nutzbar.

Pro Zyklus werden circa 40 – 60 Liter selbst produziertes Öl für den Generator,

Aufheizung, und Pumpen benötigt. Die Abwärmeleistung aus den Kondensato-

ren beläuft sich am Tag auf circa 3 000 kW, die als Wärmeleistung genutzt,

oder auch in Strom konvertiert werden kann. Entsprechende Anlagen bieten

wir nachfolgend an.

(Das produzierte Öl kann dann mit dem zusätzlich zu bestellenden TDG in Strom konver-

tiert werden – 1 Liter Öl ergeben ca. 6 kW an Strom. Wie viel Öl aus dem Material hergestellt

werden kann, ergibt sich aus der unten aufgeführten Tabelle oder aber fragen Sie

bitte bei uns nach).

WSK-Modul Beta, 40f-Seecontainer

(Geeignet für ca. 1600 – 3000 t Materialverarbeitung im Jahr) 845 000 €

Hierbei handelt es sich um einen 40f-Seecontainer, in dem ein Heizraum

installiert wurde, worin das Material konvertiert wird. Die Abwärmeleistung

aus den Kondensatoren beläuft sich am Tag auf circa. 6 000 kW, ansonsten

wie vor.

(Das produzierte Öl kann dann wie vor beschrieben genutzt werden)

WSK-Modul „Gamma“, Sonderanfertigungen

Es können Hallen gebaut werden, die mit Gabelstaplern frei befahrbar

sind, und mehr als 500 Quadratmetern Fläche aufweisen.

In vor Ort gebauten Hallen kann die Heizeinheit eingebaut werden. Man kann

dann Teile von weit mehr als 10 mtr. Länge konvertieren. Details zu diesen

Sonderkonstruktionen nur persönlich.

Zusätzliche WSK-Anlagenteile:

KM, Kugelmühle + Rüttelsieb 49 500 €

Nach der Konvertierung sind Reste übrig, die gemahlen werden müssen,

damit danach eine Trennung erfolgen kann. Diese Anlagen sind jedoch

nur dann wirtschaftlich, wenn der Kohlenstoff weiterverarbeitet, keine

Deponiereste entstehen sollen, oder aber im Rest noch wertvolle

Materialien vorhanden sind (Metalle, Dünger etc.) Details hierzu bei Ver-

tragsabschluss.

WWN 1: Warmwassernutzungsanlage mit 10 000 Liter-Speicher

für die 20f-Seecontainergröße 33 500 €

Die Abwärme aus den Kondensatoren ist immer nutzbar. Damit diese auch

über längere Zeit gespeichert werden können, sind weitere isolierte Behälter

notwendig. Pumpen befördern das warme Wasser zu den Speichern aus

Edelstahl. Von dort aus kann die Wärme dann für verschiedene Zwecke

abgerufen werden. Speicherkapazitäten werdenbesonders für den TDG

benötigt. Weitere Informationen bei Vertragsabschluss.

WWN 2: Warmwassernutzungsanlage in Sonderanfertigungen

Warmwasserspeicher in fast jeder beliebigen Größe können gefertigt

werden. Ansonsten wie vor, Preise nach Angebot.

TE 1: Trocknungseinheit für 20f-Seecontainergröße 49 800 €

Auf einer Hallenfläche von 6 x 12 Metern wird das Material in den Loren

vorgetrocknet. Die Wärme wird aus dem Wärme-Speicher entnommen.

Dadurch erreicht man, dass das Material im WSK schneller konvertiert, somit

erheblich wirtschaftlicher arbeitet. Die Trocknungsräume sind in diesem Preis

enthalten. Das notwendige Hallendach wird vom Auftraggeber gestellt. Es ist

auch möglich, dass die notwendige Wärme aus SOLAR-Wärme-Paneelen

produziert wird. Weitere Informationen bei Vertragsabschluss, da diese Kon-

struktionen mit der Feuchtigkeit des Materials zusammenhängen.

TE 2: Trocknungseinheit für 40f-Seecontainergröße 89 500 €

Für die Trocknung wird eine Fläche von 12 x 12 Metern benötigt. Ansonsten

alles wie vor beschrieben.

ML 1: Lore aus Metall für Aufnahme des Materials, pro Stück 4 300 €

bei Fertigung aus Stahl S 235

Es werden für den 20f-Seecontainer 3 Innenloren, für den 40f-Seecon-

tainer 7 Innenloren mitgeliefert. Zusätzliche Loren sind zu empfehlen, da

in der Verarbeitungszeit weitere genutzt werden können, um diese zu

wechseln, oder aber das Material vorzutrocknen.

ML 2: Metalllore für Aufnahme des Materials, pro Stück 7 500 €

bei Fertigung aus Kesselstahl

(dieser Behälter wird für die Aufarbeitung zu Aktivkohle bei über 1000°C

benötigt.

SE: Separierungsanlage 180 000 €

Durch die Verarbeitung mit der WSK-Anlage entstehen Reste. Damit

der Kohlenstoff daraus separiert wird, muss alles Material in einem

Naßverfahren getrennt werden. Diese Anlage kann ca. 500 t im Jahr

verarbeiten. Der Kohlenstoff wird von Silizium, Kalzium, Calium Dünge-

mittel etc. getrennt. Alles ist hygienisiert, daher danach universell einsetzbar.

Diese Anlage kann ständig erweitert werden. Weitere Details hierzu nur

bei Vertragsabschluss, da detailliert darüber gesprochen werden muss,

was aus dem Material entstehen soll.

KTE: Kohlenstofftrocknungseinheit für 20f-Seecontainer 148 000 €

Der gemahlene, und separierte Kohlenstoff muss nach Bearbeitung

unter 10 % Feuchtigkeit getrocknet werden. Die Abwärme der Anlage

wird hierzu genutzt. Diese Anlage ist kalkuliert auf max. 400 t Trock-

nungsmasse im Jahr. Bei Mehrmengen erhöht sich der Preis linear.

AE: Aktivierungseinheit 425 000 €

Mit dieser Anlage wird aus dem Kohlenstoff Aktivkohle bzw. Nano-

kohlenstoff hergestellt. Der kalkulierte Preis bezieht sich auf eine

Endproduktmenge von ca. 150 t im Jahr; weiteres siehe Exposé

Bei Mehrmengen sind weitere Aktivierungsöfen notwendig. Details

hierzu nur bei Vertragsabschluss. Es kann auch Graphen hergestellt

werden, dochwohl Infos hierzu nur bei Vertragsabschluss.

TDG 1: Thermodynamikgenerator 9,9 kWh elektrisch 47 000 €

Auf einer Plattform in der Größe von 210 cm x 180 cm, Höhe 130 cm,

ist diese Anlage fest aufgebaut. Es werden aus warmem Wasser, Luft

oder sonstigen Wärmequellen Strom von max. 9,9 kWh produziert.

TDG 2: Thermodynamikgenerator 99 kWh elektrisch 385 000 €

In einem 20f-Seecontainer ist diese Anlage fest eingebaut. Es werden

aus warmem Wasser, Luft oder sonstigen Wärmequellen Strom

von max. 99 kWh produziert.

TDG 3: Thermodynamikgenerator 250 kWh elektrisch 935 000 €

In einem 20f-Seecontainer ist diese Anlage fest eingebaut. Es werden aus

warmem Wasser, Luft oder sonstigen Wärmequellen Strom von max.

250 kWh produziert

TDG 4: Thermodynamikgenerator 400 kWh elektrisch 1 400 000 €

In einem 40f-Seecontainer ist diese Anlage fest eingebaut. Es werden aus

warmem Wasser, Luft oder sonstigen Wärmequellen Strom von max.

400 kWh produziert.

Das produzierte Öl kann für diese TDG-Anlagen genutzt werden, damit

Strom erzeugt wird. Nach unseren Erfahrungen werden aus 1 Liter

Rohöl ca. 6 kWh Strom erzeugt.

TDG-WP: Thermodynamikgenerator-Wärmepumpe

Bei Temperaturen von -20°C bis +10°C muss eine zusätzliche Wärmepumpe

bestellt werden, damit Strom produziert werden kann. Diese Wärmepumpe

produziert aus Lufttemperaturen von bis zu -20°C warmes Wasser von bis zu

60°C. Diese reichen dann aus die TDG zu betreiben. Mit dieser Zusatzanlage

kann man autark, ohne Benzin/Diesel/Gas Strom produzieren. Man stellt die

TDG frei ins Feld, drückt auf 2 Knöpfe und schon wird Strom hergestellt.

Weitere Details hierzu nur beiVertragsabschluss, da zu individuell.

Aufpreis für TDG-WP1 (9,9 kWh-Modul) 8 850 €

Aufpreis für TDG-WP2 (99 kWh-Modul) 21 350 €

Aufpreis für TDG-WP3 (250 kWh-Modul) 49 880 €

Aufpreis für TDG-WP4 (400 kWh-Modul) 76 400 €

Ohne Kenntnisse des Kundenwunsches sind folgende Teile nicht

im Vorfeld zu kalkulieren:

Kosten für weitere Öltanks

Kosten für Betonböden

Kosten für Hallenfläche

Kosten für Aufenthaltsräume Personal

Kosten für Besprechungen etc.

Kosten für Abpackstation Kohlenstoff

Kosten für Reinheitsräume

Kosten für Stapler/Kran

Kosten für weitere Fahrzeuge

Kosten für weiteres je nach Bedarf. Wir helfen mit unseren Produk-

tionsmöglich wo wir können.

ERA 1: Emissions-Reduzierungs-Anlage 95 000 €

Dieses Modul ist abgestimmt auf den 20f-Seecontainer, und eliminiert alle

Emissionen aus der Verarbeitung des Materials. Der notwendige Strom

wird von der WSK-Anlage selbst erzeugt. Der Zyklus ist an das WSK-Modul

angepasst und dauert genauso lange wie der Konvertierungsprozess.

Am Tag werden ca. 100 kW Wärmeleistung erzeugt, die zum Speicher geführt,

und daher genutzt wird.

Die Emissionen reduzieren sich auf folgende Werte:

Total-Feinstaub < 0,01 mg/m3

Kohlenmonoxid < 0,01 mg/m3

Kohlendioxid < 0,01 mg/m3

Schwefeldioxid < 0,01 mg/m3

NH3, HCI, CN, HF, H2S, As, Co, Ni,

Pb, Sn, V, Cr, Cu, F, Mn, Sb, Sn, V,

Cd, Hg, TI, TDDD, alles unter < 0,01 mg/m3

ERA 2: Emissions-Reduzierungs-Anlage 155 000 €

Wie vor, ist jedoch abgestimmt auf den 40f-Seecontainer. Es werden ca.

200 kW Wärmeleistung erzeugt. Diese Anlage kann auch an jede Feuerungs-

anlage angebaut werden. Es werden Feinstaub, CO2, CO, NOx und andere

Emissionen fast vollständig eliminiert. Die Preise für derartige Anlagen können

aber nur nach Kenntnis und Analyse der Daten vor Ort kalkuliert werden. Die

Wirtschaftlichkeit ergibt sich dadurch, dass das CO2 zur Energiegewinnung

beiträgt und daraus Strom produziert werden kann. Siehe auch gesondertes

Exposé

Jahresergebnisse mit 1 Modul 20f-Seecontainer je nach Eingangsmaterial:

Material Jahresmenge Carbon Füllstoffe Öl Metalle Wasser

Reifen 1 200 t 480 t 24 t 624 t 48 t 24 t

Hausmüll 1 000 t 300 t 100 t 400 t 100 t 100 t

Plastikmüll 1 000 t 200 t 50 t 649 t 1 t 100 t

Biomasse 1 000 t 500 t 100 t 300 t 100 t

Holz 1 000 t 350 t 50 t 500 t 100 t

Klärschlämme 2 000 t 400 t 260 t 700 t 40 t 600 t

Steinkohle 2 000 t 560 t 100 t 1100 t 40 t 200 t

Weltmarktpreise

Carbon-black als Rohmaterial hat einen Weltmarkt-Wert von ca. 0,50 – 2,50 €/kg.

Aktivkohle als Pellets ca. 1,50 – 4,50 €/kg

Nano-Material ca. 10 – 10 000 €/kg.

Ölpreis derzeit ca. 0,25 €/Liter.

Kosten für den Betrieb der Anlagen:

Arbeitsstunden im Jahr ca. 4000 bei Grundmodul 20f-Seecontainer

Arbeitsstunden im Jahr ca. 8000 bei Aktivkohleherstellung 20f-Seecontainer

Versicherungskosten je nach Fall

Instandhaltungskosten ca. 4 % vom Investitionswert (in den ersten 5 Jahren weniger)

Instandhaltung „alt gegen neu“ 5 % vom Investitionswert, immerwährende Garantie.

Lieferungs- und Montagekosten für Europa 5 %

Lieferungs- und Montagekosten für Übersee 8 %.

Garantie 2 Jahre

Alle Preise sind ab Werk, zzgl. MwSt. für die BRD, für das Ausland netto

Wirtschaftlichkeitsberechnung (Beispiel):

Bei Einsatz von Hausmüll ergibt sich folgende Kalkulation:

Einnahmen aus dem Verkauf von carbon black 300 t

Einnahmen aus dem Verkauf von Öl 400 t

Einnahmen aus dem Verkauf von Metallen 100 t

Bei Modul Nr. III kann alternativ zum produzierten Öl auch Strom hergestellt

werden. Bei Nutzung der Abwärme + Öl ergeben sich 2 400 000 kW/Jahr, somit

ca. 300 kW/h. Die Stromerzeugungsanlage dafür kostet ca. 1 200 000 € zusätzlich.

Kosten:

Arbeitsaufwand ca. 4 000 h/Jahr

Versicherungskosten

Instandhaltung „alt gegen neu“ ca. 5 % vom Investitionswert

Bei Einsatz von Reifen ergibt sich folgende Kalkulation:

Einnahmen aus dem Verkauf von carbon black 480 t

Einnahmen aus dem Verkauf von Öl 624 t

Einnahmen aus dem Verkauf von Metallen 48 t

Bei Nutzung der Abwärme + Öl ergeben sich 3 700 000 kW/Jahr, somit

ca. 450 kW/h. Diese Stromerzeugungsanlage dafür kostet ca. 1 800 000 €.

Kosten:

Wie vor unter „Hausmüll“

Leave a comment